17 Andropause / Männliche Wechseljahre Fragebogen Sie nicht Fräulein

Was ist Andropause?

Andropause ist der Zustand, der mit einer Abnahme des männlichen Hormons Testosteron verbunden ist. Wenn Männer älter werden, sinkt ihr Testosteronspiegel, aber wenn Männer an Andropause leiden, sinkt der Hormonspiegel unter den normalen Wert.

Mit zunehmendem Alter der Männer setzt sich dieser Rückgang fort und fast 30% der Männer im Alter von 50 Jahren leiden im Allgemeinen unter Andropause.

Was verursacht Andropause?

Die Andropause wird im Allgemeinen durch einen niedrigen Testosteronspiegel ausgelöst. Dies geschieht, wenn Männer älter werden, wenn der Körper weniger Testosteron produziert, und gleichzeitig ein weiteres nützliches Hormon, das als Sexualhormon-bindendes Globulin (SHBG) bezeichnet wird, zuzunehmen beginnt.

Es gibt jedoch auch wenige Erkrankungen, die auch zu einer frühen Andropause führen, wie die chirurgische Entfernung von Hoden und Hodenkrebs.

Laut der Mayo-Klinik sinkt der Testosteronspiegel jedes Jahr um durchschnittlich 1 Prozent, nachdem Männer bis 30 Jahre alt sind. Sogar einige schwerwiegende gesundheitliche Probleme können dazu führen, dass der Zustand früher und Ihr T-Level sinkt.

Was sind die Symptome der Andropause?

Jetzt kann es verschiedene Anzeichen oder Symptome der Andropause geben, die bei Männern psychische, physische und emotionale Veränderungen bewirken. Einige von ihnen sind:

  • Änderung der Einstellung und Stimmung
  • Problem beim Erinnern
  • Geringer Sexualtrieb
  • Depression
  • Reduzierte Motivation
  • Zunahme der Nervosität
  • Das Selbstvertrauen wird reduziert
  • Leidet an erektiler Dysfunktion
  • Niedriges Energieniveau und Müdigkeit
  • Geringe Muskelmasse und Kraft

Wie lange dauert die Andropause?

Die Andropause kann 15 bis 20 Jahre dauern.

Obwohl dies noch nicht bewiesen ist, dass der Zustand so lange anhalten kann oder nicht, kann er laut einer Quelle bis zu 15 bis 20 Jahre andauern.

Da bekannt ist, dass der Testosteronspiegel mit zunehmendem Alter der Männer allmählich abnimmt, variiert er auch je nach Person. Und dies ist auch irgendwo richtig, dass wenn die Krankheit nicht behandelt wird, sie bis auf unbestimmte Zeit andauern kann.

Die Sache hier ist, dass einige Männer möglicherweise keine hormonellen Veränderungen erfahren und daher spannungsfrei sind, aber diejenigen, die auf solche Symptome stoßen, werden sich definitiv unwohl fühlen.

Ab welchem Alter beginnt die Andropause?

Die Andropause beginnt im Allgemeinen im Alter von 30 Jahren.

Aber die Krankheit ist im Alter von 30 Jahren selten und nur wenige Menschen können die Symptome erleben. Wenn Männer jedoch 40 Jahre und älter sind, beginnt normalerweise das Unbehagen. In einer der in NCBI veröffentlichten Studien heißt es, dass rund 40 Prozent der Männer mit niedrigem Testosteronspiegel im Alter von 45 Jahren gefunden wurden.

Existiert die männliche Menopause wirklich?

Viele Männer haben eine Frage im Kopf, ob es tatsächlich männliche Wechseljahre gibt.

Manchmal sehen Männer im Alter viele Veränderungen in sich selbst, leiden aber nicht unter den Wechseljahren der Männer.

Einer Studie von NCBI zufolge ist die männliche Menopause unangemessen, da in diesem Zustand ein plötzlicher Abfall des Sexualhormons beobachtet wird. Es ist nicht sicher, kann aber bei Männern mittleren Alters auftreten oder wenn die Testosteronproduktion ausfällt.

Man kann es also als real betrachten, wie es für viele Männer existiert, und die Menschen sehen sich diesem Zustand immer noch als Herausforderung gegenüber.

Wie wird die Andropause diagnostiziert?

Die Symptome variieren von Mann zu Mann, so dass es nicht immer einfach ist, eine Andropause zu diagnostizieren.

Aber ja, es gibt einige Dinge, die Ihr Arzt Sie bitten wird, die Krankheit vollständig zu kennen. Er / sie kann Sie fragen, wie Sie sich fühlen, nur um zu überprüfen, ob einige Symptome mit der Erkrankung übereinstimmen oder nicht oder mit einem niedrigen Testosteronspiegel übereinstimmen.

Nachdem:

  • Er wird einen physischen Test durchführen
  • kennt die Symptome
  • Führt Tests durch, um festzustellen, ob medizinische Probleme zur Erkrankung beitragen können
  • Führt eine Blutuntersuchung durch, mit der der Testosteronspiegel gemessen werden kann

Da es mehrere andere Erkrankungen geben kann, die mit einem niedrigen Testosteronspiegel verbunden sind, wie Hypogonadismus, Bluthochdruck usw., wird Ihr Arzt diese auf jeden Fall testen, um die Möglichkeiten herauszufinden, bevor er eine Andropause diagnostiziert.

HINWEIS – Denken Sie daran, dass einige Symptome im Zusammenhang mit der Andropause auch im normalen Leben auftreten, wenn Männer älter werden, sodass sie nicht behandelt werden können.

Ist Testosteron mit Andropause verbunden?

Ja, Testosteron ist direkt mit Andropause verbunden, da in diesem Zustand das männliche Hormon mit zunehmendem Alter der Männer reduziert wird. Wenn der T-Spiegel abnimmt, führt dies zu einer schlechten Funktion des Sexualtriebs, der Muskelmasse, der Knochendichte, des Stoffwechsels und des Energieniveaus.

Wenn der Testosteronspiegel ansteigt, steigen offensichtlich die Lebensqualität, das sexuelle Verlangen, das Energieniveau, die Erektionsstärke usw. und dies verringert den Andropause-Zustand.

Sollten Sie sich um Andropause sorgen?

Ja, Sie sollten sich über Andropause Sorgen machen, da es mit einem niedrigen Testosteronspiegel zusammenhängt und dies sehr problematisch sein kann.

Der Zustand ist schwer zu verfolgen, da er langfristige Auswirkungen haben kann und man ihn ernst nehmen sollte. Dies kann die Sexualität und Stimmungsschwankungen beeinträchtigen, die die Lebensqualität völlig beeinträchtigen. Sogar Männer können an Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Andropause leiden.

Abgesehen von diesen sind reduzierter Sexualtrieb, schwächere Erektion, geringe Knochenmasse, Depressionen, hohe Fettansammlung usw. auch mit den Wechseljahren bei Männern verbunden und es ist wirklich ein Problem der Sorge.

Ist Andropause eine Krankheit?

Nein, Andropause ist keine Krankheit.

Es ist ein Alterungsprozess, dem Männer aufgrund eines niedrigen Testosteronspiegels ausgesetzt sind, einem Sexualhormon, das von den Hoden ausgeschüttet wird. Dies tritt auf, wenn Männer das 45. Lebensjahr vollendet haben. Männer leiden jedoch unter mehreren unerwünschten Zuständen und Störungen.

Sie sollten aber auch wissen, dass all diese Veränderungen oder Symptome nicht gleichzeitig auftreten. Es ist nicht erforderlich, dass die Änderungen, die Sie sehen, auf Andropause zurückzuführen sind, sondern auf Alterungs- oder Gesundheitsprobleme.

Es ist also völlig falsch zu sagen, dass Andropause eine Krankheit ist, aber ja, sie kann zu verschiedenen Problemen oder Schwierigkeiten im Sexualleben führen.

Was ist der Unterschied zwischen Andropasue und männlichen Wechseljahren?

Im Allgemeinen wird die Andropause als “Männliche Wechseljahre” bezeichnet, aber beide können bei Männern viele unangenehme Symptome hervorrufen.

Erstens bedeutet Andropause im Vergleich zu den Wechseljahren bei Frauen nicht das Ende der männlichen Fruchtbarkeit. Nur die Menge und Qualität der Spermien nimmt je nach Alter ab, aber Männer bleiben fruchtbar. Die Andropause reduziert die Testosteronproduktion langsam.

Experten zufolge sinkt der T-Wert jedes Jahr um 1% und der schlimmste Teil ist, dass nur 30% bis 50% des Rückgangs vom Ganzen aus betrachtet werden. Im Durchschnitt sind nur 40% bis 65% der Männer von dieser Erkrankung betroffen.

Bekommen alle Männer Andropause?

Nein, nicht alle Männer leiden unter Andropause.

Aber ja, die Symptome, die bei Menschen nach einem bestimmten Alter auftreten, sind Andropause ziemlich ähnlich, aber man kann nicht sagen, dass Männer darunter leiden. Altersbedingte Veränderungen des Hormonspiegels treten bei jedem Mann auf, was auch als Testosteronmangel oder Androgenmangel definiert wird.

Nach dem 50. Lebensjahr sehen Männer einen Rückgang der Testosteronproduktion, aber man kann nicht sagen, dass dieser Rückgang ein Zeichen für die Wechseljahre bei Männern ist.

Nach der Andropause hört ein Mann auf, hart zu werden?

Nein, es ist nicht so, dass Männer nach Andropause nicht hart werden.

Nach einem bestimmten Alter leiden viele Männer an einer erektilen Dysfunktion, was jedoch nicht bedeutet, dass sie nicht hart werden können. Nach dem 50. Lebensjahr ändert sich die Erektion bei Männern. Einige passieren allmählich, während einige Männer es schnell sehen.

Aber wenn Männer älter werden, sinkt ihre Fähigkeit, die Erektion zu halten oder zu heben. Männer, die an Andropause leiden, können schwer werden, wenn sie sich auf Änderungen ihres Lebensstils konzentrieren oder sich tief in ihren Partner verlieben.

Was sind die Auswirkungen von Testosteron auf Männer mit Andropause?

Es ist bereits bekannt, dass Testosteron für das Verlangen und die Erektion des männlichen Geschlechts verantwortlich ist. Es erhöht auch den Stoffwechsel wie das Immunsystem, die Muskeln, das Gehirn, die Knochen usw. Wenn sich der Spiegel verringert, führt dies zu mehreren unerwünschten Zuständen.

Laut einer Studie ist Andropause definiert als die allmähliche Abnahme des männlichen Sexualhormons mit zunehmendem Alter der Männer. So ist seine Wirkung auch mehrere wie Schwäche, Schlaflosigkeit, Stimmungsstörungen, sexuelle Dysfunktion, Müdigkeit, Motivationsverlust usw.

Wenn Männer an Andropause leiden, ist es offensichtlich, dass der Testosteronspiegel sinkt und bei Männern verschiedene Probleme auftreten. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Andropause durch Steigerung der Libido und des Testosterons zu bekämpfen.

Können männliche Wechseljahre behandelt werden?

Ja, männliche Wechseljahre können behandelt werden.

Es gibt verschiedene Behandlungen, die bei der Behandlung der Wechseljahre bei Männern helfen können. Im Allgemeinen geschieht dies aufgrund eines niedrigen Testosteronspiegels. Daher schlagen viele Ärzte eine Testosteronersatztherapie vor. Dies heilt verschiedene Symptome wie Müdigkeit, geringes sexuelles Verlangen, Depressionen usw.

Gleichzeitig besteht bei dieser Therapie jedoch auch ein gewisses Risiko. Weitere Informationen Niedrige Testosteron-Therapie: Was sind die Risiken und Vorteile

Abgesehen davon gibt es auch andere Behandlungen in den Wechseljahren für Männer, um die Lebensqualität zu verbessern. Bestimmte Änderungen des Lebensstils wie richtiges Training, richtige Ernährung, Medikamente usw. sind die besten Möglichkeiten, um die Wechseljahre bei Männern zu überwinden.

Was sind die Behandlung für männliche Wechseljahre?

Ab einem bestimmten Alter sinkt der Testosteronspiegel allmählich, was als normal angesehen wird und Sie müssen nicht leiden. Früher waren die Menschen nur von ein oder zwei Behandlungen umgeben, heute gibt es verschiedene Andropausenbehandlungen.

Wie ich in der obigen Frage besprochen habe, ist die Testosteronersatztherapie eine der Möglichkeiten, die Wechseljahre bei Männern zu heilen, aber es gibt auch andere.

Die Andropause ist mit einer geringen Libido verbunden, daher gibt es hier nur wenige Möglichkeiten, um den Zustand leicht zu überwinden:

  1. Testosterongele

Testosterongele gelten als der sicherste Weg zur Behandlung von Andropause / Wechseljahren bei Männern, sollten jedoch mit einigen Vorsichtsmaßnahmen eingenommen werden. Das Gel sollte jeden Morgen auf Oberarme oder Schultern aufgetragen werden. Darüber hinaus sollten Sie nach dem Auftragen des Gels fünf Stunden lang kein Bad nehmen.

  1. Testosteron-Injektionen

Sie können auch Testosteron-Injektionen finden, die für Männer bequemer sind. Diese Injektion sollte alle drei Monate eingenommen werden. Die Absorptionsrate ist konstant und der Patient muss nichts tun.

  1. Hautpflaster

Hautpflaster sind eine weitere hilfreiche Möglichkeit, Testosteron über die Haut zu erhalten. Dieses Pflaster ermöglicht eine stetige Freisetzung von Testosteron im Blutkreislauf. Es sollte einmal täglich auf trockenen Stellen entweder auf Bauch, Oberschenkeln, Rücken oder Oberarmen angewendet werden.

  1. Änderungen des Lebensstils

Einige Änderungen des Lebensstils sind ein weiterer nützlicher und bester Weg, um die Wechseljahre bei Männern zu behandeln. Sogar Ihr Arzt wird Ihnen raten, Folgendes zu tun:

  • Trainieren Sie regelmäßig
  • Reduzieren Sie Stress und Anspannung
  • Gesund ernähren
  • Lassen Sie das Rauchen oder Trinken von Alkohol
  • Schlafen Sie gut

All diese Lebensgewohnheiten haben bereits bei Männern funktioniert und Veränderungen positiv gesehen. Sie sollten auch einmal Ihren Arzt konsultieren.

  1. Natürliche Ergänzung

Es gibt auch natürliche Ergänzungsmittel, die bei der Behandlung der Andropause wirksam wirken. Eine solche Ergänzung ist Provacyl, bekannt als Hormonergänzung, um den Körper zu stimulieren, mehr Testosteron und HGH zu produzieren. Es besteht zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen, die den T-Wert ohne Nebenwirkungen steigern.

  • Es erhöht den Sexualtrieb und die Libido
  • Verbessert die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden
  • Erhöht Energie und Kraft durch körperliche Ausdauer
  • Verringert Falten und Alterungseffekte
  • Erhöht die Stoffwechselrate

Provacyl ist der beste Weg, um die Wechseljahre bei Männern zu behandeln. Im Vergleich zu anderen Methoden ist es praktisch und benötigt weniger Zeit, um die Krankheit zu heilen. Dies ist die beste Ergänzung zur Bekämpfung der männlichen Andropause.

Wie kann man während der Andropause im Gleichgewicht bleiben?

Wenn Sie erfahren, dass Sie an Andropause leiden, müssen Sie nur wenige Dinge beachten, die den Männern helfen, im Gleichgewicht zu bleiben.

Sie sind:

  • Testen Sie Ihren Hormonspiegel, um zu überprüfen, ob er richtig ist oder nicht
  • Setzen Sie Ihre Ernährung mit einer niedrigen Ernährung fort, die viel Protein und Ballaststoffe enthält
  • Steigern Sie den Testosteronspiegel durch Übungen zur Gewichtsbelastung
  • Verlieren Sie Ihr Gewicht nach Bedarf
  • Lassen Sie alle Dinge, die den Testosteronspiegel senken, wie Zigaretten, Koffein, Alkohol, Drogen und andere
  • Schlafen Sie pünktlich und mindestens sieben bis acht Stunden und nicht weniger
  • Reduzieren Sie Ihren Stress und genießen Sie es, Dinge zu tun, die Sie wollen

Fazit

Deshalb habe ich hier verschiedene Arten von Fragen im Zusammenhang mit Andropause besprochen und beantwortet, damit Sie nicht verwirrt sind. Hoffentlich sind jetzt alle Ihre Zweifel ausgeräumt und Sie können besser damit umgehen, wenn Sie Andropause / Wechseljahre bei Männern erleben.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, können Sie uns kontaktieren.

, , , , , , , , ,